Voll auf Linie

Besonders ideenreich sind wiederum die Projekte, mit denen Vattenfall in seiner schwedischen Heimat die Potentiale von Elektromobilität austestet.

Susanna Hurtig, Vattenfall, Peter Georén, KTH, Hedvig Paradis, Scania bei der Einweihung der Busline.

So fuhren im Rahmen eines Pilotprojekts in Stockholm fuhren acht Linienbusse rein elektrisch auf einer gut sieben Kilometer langen Stecke mit dem Strom, den sie an Schnellladevorrichtungen an den Endhaltestellen in nur sechs Minuten aufnahmen. Und auch in der schwedischen Stadt Södertälje ging vor zwei Jahren eine Elektrobuslinie in Betrieb.

scania eng Vattenfall

Dank innovativer Technologie lädt der Bus in wenigen Minuten an der Endhaltestelle seinen Speicher wieder auf.

Vattenfall arbeitet aktiv für einen von fossilen Kraftstoffen unabhängigen Personennahverkehr“, sagte Susanna Hurtig, Head of E-Mobility für Skandinavien bei Vattenfall, anlässlich der Eröffnung.

Fossilfreier Transport wird Realität

invigning Vattenfall

Nördlich von Stockholm wurde die erste Straße für Elektrofahrzeuge eröffnet.

Allerdings: Verkehr, das meint mehr als nur den Transport von Personen. Auch der Warenverkehr braucht eine Elektrifizierung – und auch hier hat Vattenfall Ideen: Auf einer speziellen elektrifizierten Straße nördlich von Stockholm, der eRoadArlanda, beziehen Fahrzeuge wie z.B. LKW der schwedischen Post über eine Schiene im Boden den Strom zur Fortbewegung.

Über eine spezielle Schiene werden die Fahrzeuge während der Fahrt mit Strom versorgt.

Eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit ist, wie fossilfreier Transport Realität wird“, sagt Hans Säll, Vorsitzender von eRoad Arlanda. „Jetzt haben wir eine Lösung, die das möglich macht.“

Das vielseitige Engagement von Vattenfall im Bereich der E-Mobilität ist dabei nur einer von vielen Schritten auf dem Weg in eine fossilfreie Zukunft. Während Schwedens Post Pakete und Briefe nun zumindest streckenweise mit verringertem CO₂-Ausstoß verteilen kann, steht in der Stahlindustrie ebenfalls eine Umwälzung bevor: Zusammen mit Partnern entwickelt Vattenfall in einem Projekt ein Verfahren, bei dem zur Herstellung von Stahl Wasserstoff anstelle von fossilen Brennstoffen wie Kohle eingesetzt wird.