Das Open Lab im Futurium: tüfteln nach Herzenslust

Ideen entwickeln beim Open Lab Abend

Im Futurium Lab darf jeder mit Lasercutter, 3D-Drucker und Robotern an eigenen Ideen arbeiten.
Das Lab ist ein Ort zum Ausprobieren: In kreativen Workshops können sich Besucher aller Altersgruppen spielerisch mit Zukunftstechnologien
beschäftigen und an neuen Erfindungen tüfteln. Am Donnerstagabend, dem 12. September, und am ganzen Wochenende des
14. und 15. Septembers steht das Lab allen das erste Mal zum Mitmachen offen.
Jedes Wochenende wird somitzum Lab-Wochenende. Das ganze Jahr über.

So sehen Zukunftsforscher aus. Im Lab stehen Lasercutter- 3D-Drucker und Roboter zum Ausprobieren bereit.

Ideen entwickeln beim Open Lab Abend

Jeden Donnerstagabend zwischen 17 und 20 Uhr lädt das Futurium Wissenschaftler, Künstler und Designer ein, im Futurium neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln. Und das so konkret wie möglich: Gemeinsam werden Prototypen gebaut, neue Maschinen ausprobiert, Schaltkreise zusammengelötet.
Und natürlich wird alles gehackt, was nicht bei drei auf den Leitern ist.
Alle sind herzlich willkommen, Vorwissen ist nicht nötig. Nur eine große Portion Neugier und Lust auf neue Ideen.
Den ersten Open Lab Abend gibt es am Donnerstag, dem 12. September.
Der Eintritt ist kostenfrei.

Basteln ist angesagt. Dabei kommen bewährte „analoge“ Geräte zum Einsatz – hier beispielsweise ein Teppichmesser.

Entdecken und ausprobieren: das Open Lab Wochenende

Am Wochenende des 14. und 15. September ist des Exprimentierkeller des Futuriums zum ersten Mal offen für alle Interessierten.
Hier wird es immer etwas zum Ausprobieren geben: Bausätze, Experimente und kleine Mitmachstationen stehen bereit.
Wer also immer schon wissen wollte, wie ein 3D-Drucker oder ein Lasercutter
funktioniert, sollte auf jedenFall in der Werkstatt des Futurium Labs vorbeischauen. Jedes Wochenende.

Ein bisschen theoretisches Wissen gehört dazu, aber auch in der Werkstatt darf nach Herzenslust gebastelt werden.

Mitmachen: Workshops im Futurium Lab

Im Futurium Lab finden regelmäßig Workshops statt.
Mit Methoden aus der Zukunftsforschung und dem Design lernen die Teilnehmer, die Zukunft zu erkunden und zu gestalten.
Die Workshops sind „hands-on“, das heißt sehr praktisch angelegt:
In der Werkstatt darf nach Herzenslust gebastelt, gelötet und programmiert werden.